Erlebe jetzt 9 Tage off-road Abenteuer in Litauen

Off-road Erlebnisse in Litauen sind näher als Sie denken. Eine gute Fähranbindung von Deutschland nach Klaipeda machen die An- und Abreise richtig komfortabel. Schon am nächsten Tag Ihrer Ankunft bestaunen Sie das Gold der Ostsee im Museum des Grafen Tyszkiewicz, sind Zeitzeuge des Kalten Krieges und genießen die Fahrt auf schmalen Wegen durch den Zemaitija Nationalpark. Den ersten Staub der Straßen wischen Sie mit einem selbstgebrautem Bier in Birzai weg.

Erlebnis Hafen in Litauen mit Hafenspeicher
Speicherhaus im Hafen von Klaipeda
© Balt Tours & off-trails

Off-road im Nordosten Litauens

Die Region Birzai bietet aber noch mehr an Interessantem, unbedingt sehenswert ist die Schlossburg Radvila und das Palais Astravas. Um unsere Füße zu vertreten ist auch noch Zeit für eine kurze Wanderung und fragen unseren Führer, warum die Höhle “Kuhhöhle” von den Litauern genannt wird. Tags darauf fahren wir zu dem ersten und größten landwirtschaftliche Gutshof in Litauen.

Haben Sie an genügend Filmmaterial gedacht? In Tauragni brauchen Sie Ihre Kamera wenn es gilt, den tiefsten See Litauens im Nachmittagslicht zu fotographieren. Die Bedeutung von Bienen in der Natur wird Ihnen nach der Führung im Imkereimuseums zunehmend wichtiger erscheinen. Den Camper stellen wir heute direkt am See Sravinaitis ab und lassen uns die regiontypische Fischsuppe mit Blynai munden.

Berg der Kreuze 2
Berg der Kreuze
© Balt Tours & off-trails

Die Hauptstadt und der Süden Litauens

Die Fahrt führt durch atemberaubende Landschaften zum geographischen Mittelpunkt Europas. Anschließend zeigt unser Guide seine Hauptstadt bevor wir unseren Übernachtungsplatz bei Trakai ansteuern. Flußauen säumen den Weg im Wacholdertal und entlang der Memel. Städtische Kleinode passieren wir auf dem Weg nach Ventaine und weiter zur Vogelwarte im Dorf Vente. Auf der Kurischen Nehrung lassen wir das off-road Erlebnis Litauen nach 9 Tagen ausklingen.

Thomas Mann Haus
Thomas Mann Haus auf der Kurischen Nehrung
© Balt Tours & off-trails

Vorgesehener Reiseverlauf:
17.06.
Bei Fähranreise Ankunft ca. 18 Uhr in Klaipeda und Weiterfahrt nach Giruliai. Treffen der Reiseteilnehmer auf dem Campingplatz Giruliai am Abend.

18.06.
Unsere heutige beeindruckende Route: Badeort Palanga mit Besichtigung des Bernsteinmuseum ́ s im Schloss von Grafen Tyszkiewicz, Spaziergang an der Promenade
entlang, Gelegenheit zu einer Kaffeepause; Weiter nach Kretinga, Besuch inkl. Führung im Franziskanerkloster; Danach Kartena – Sateikiai – ethnographisches Dorf Beržoras (Ensemble der Stanislauskirche und Kapellen des Kalvarienwegs) – Plateliai (Aussichtsplatz) – Museum des Kalten Krieges. Diese Route verläuft durch den Zemaitija Nationalpark, ist seen-und waldreich. Übernachtung auf dem Campingplatz Plokstine o.ä.
Fahrstrecke ca. 120 km

19.06.
Erkundung des litauischen Nordens: Zemaiciu Kalvarija (der bedeutendsten Wallfahrtsorte der katholischen Litauer) – Telsiai mit Besuch des Bischofsdomes des hl. Antonius von Padua und anschließende Verkostung der „Dziugas“ Käse in einer lokalen Gaststätte am See Mastis; Weiter nach Siauliai, Besuch am Berg der Kreuze; Anschließend nach Birzai, in die Hauptstadt der Bierbrauerei. Übernachtung bei einer einheimischen Familie auf dem Landhof. Sie bekommen heute die einmalige Gelegenheit zusammen mit dem Wirt und Eigentümer das Bier nach alten litauischen Traditionen zu brauen. Abendessen zusammen mit der Familie.
Fahrstrecke ca. 210 km

20.06.
Den ganzen Tag widmen wir der Stadt & Region Birzai: Besichtigung Schlossburg Radvila, Palais Astravas, Aussichtsturm Kirkilai, Wanderung Karajimiskis (legendumwobene Kuhhöhle). Zurückgekehrt zu unserer Familie. Das Bier muss heute in die Fässer abgefüllt werden und natürlich traditionell mit den Dorfbewohnern bei interessanten Gesprächen und leckeren Speisen verkostet werden. Übernachtung Birzai.
Fahrstrecke ca. 40 km

21.06.
Noch eine weitere schöne Route im Nord-Osten Litauens: runter via Papilys – Pandelys Richtung der lettischen Grenze zu unserem ersten Objekt Gutshaus Onuskis – weiter zum Gutshaus Ilzbergas (der erste und größte landwirtschaftliche Gutshof im Baltikum), Besichtigung des Gutshofes und Mittagspause; Fortsetzen der Reise via Rokiskis – Dusetos – Daugailiai nach Tauragnai (Fotopause am tiefsten See Litauens (60,5m) mit einem wunderbaren Blick auf die Landschaft; danach weiter nach Stripeikiai mit einem Besuch des Imkereimuseums. Abschluss der heutigen Route wird die Ortschaft Ginuciai mit einer historischen Wassermühle abrunden. Übernachtung auf dem Landhof „Gaideliu sodyba“ direkt am Sravinaitis See gelegen. Der Wirt kocht für uns heute eine für diese Region typische Fischsuppe und nach alten Rezepten authentische „Blynai“ (Pfannkuchen).
Fahrstrecke ca. 200 km

22.06.
Weiterreise mit Programm: der legendenumwobene Hügel “Ladakalnis” mit einem atemberaubenden Landschaftspanorama; das ethnografische Dorf Paluse, bekannt durch eine hölzerne Kirche, die im 18 Jh. mit nur einer Axt behauenen Holzbalken gebaut wurde. Fahrt zum geographischen Mittelpunkt Europas beim Dorf Purnuskes (Fotopause). Danach gleich in die litauische Hauptstadt Vilnius. Hier geführter Rundgang mit einem deutschsprechenden Guide. Danach weiter nach Trakai. Einchecken auf dem Campingplatz. Übernachtung.
Fahrstrecke ca. 160 km

23.06.
Besuch der mittelalterlichen Burg Trakai und Verkostung der karäischen Spezialität Kibinai. Weiter via Aukstadvaris – Prienai zur Wanderung durch das Wacholdertal am Kaunasser Meer entlang. Fortsetzen der Reise am Fluss Memel entlang via Raudondvaris – Vilkija – Seredzius – Veliuona – Pagegiai – nach Ventaine. Einchecken auf dem Campingplatz. Übernachtung.
Fahrstrecke ca. 340 km

24.06.
Besuch der Vogelwarte im Dorf Vente. Weiter via Kintai – Svencele – Dreverna – Klaipeda auf die Nehrung. Unterwegs Halt in Juodkrante mit Besuch der Kormorankolonie. Dünenwanderung in Pervalka. Besuch im Thomas Mann Haus in Nida. Anschließend zum Campingplatz in Nida. Zeit zur freien Verfügung.
Fahrstrecke ca. 100 km

25.06.
Dieser Tag steht zur eigenen Verfügung für die Abreise ab Klaipeda mit der Fähre (Ablegen 18 Uhr). Abschied und eigene Heimreise ab gemeinsamen Frühstück.

Auf dieser Route durch Litauen legen wir ca. 1.150 km zurück, am 7. Tag bewältigen wir die längste Etappe mit ca. 340 km. Der Preis für einen Liter Diesel liegt bei ca. € 1,35 /ltr (Stand Anfang Januar 2022).

Reisetermine zu off-road Erlebnissen im Baltikum
17.06.-25.06.2022 (9 Reisetage ab/bis Klaipeda) oder
16.06.-26.06.2022 (11 Reisetage ab/bis Kiel mit Fähre)

Reisepreis bei 2 Reisenden pro Fahrzeug € 1.295,- pro Person ab/bis Klaipeda

Die Reise wird durchgeführt mit mindestens 3 Fahrzeugen (6Personen).

Im Reisepreis enthalten sind die Kosten für die Campingplätze einschl. der Reservierungen, deutsch sprechender Reiseleiter mit Führungsfahrzeug, Bierbrauen, 3 Abendessen, 1 Mittagessen, 2 Verkostungen sowie Eintritte und Führungen, Reisepreissicherungsschein.

Nicht enthalten ist die An- und Abreise ab/bis Klaipeda, Treibstoff und alle nicht genannten Leistungen.

Weitere Informationen zu Litauen finden Sie hier.

Was macht die Kurische Nehrung so besonders? Lesen Sie hier.

1 Kommentar zu „Erlebe jetzt 9 Tage off-road Abenteuer in Litauen“

  1. Pingback: Baltikum Litauen - Marktplatz - 4x4Schweiz

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.